Fitness für Amputierte App:
Tägliches Training leicht gemacht – jetzt mit neuem Modul

Übungen für Beinprothesenträger

Die Fitness für Amputierte App beinhaltet eine Reihe leicht verständlicher Übungen, die von erfahrenen Ottobock Physiotherapeuten speziell für einseitig Beinamputierte entwickelt wurden.
Mit dem letzten Update ist das Modul „Dehnung & Entspannung“ hinzugekommen.
Die sieben neuen Übungen

  • verbessern die Flexibilität
  • helfen den Muskeln zu entspannen
  • und fördern eine schnellere Regeneration nach dem Training

Gemeinsam mit den bereits vorhandenen Modulen „Kraft & Ausdauer“ und „Koordination & Balance“ bietet die App ein ganzheitliches Trainingsprogramm.

Laden Sie die Fitness für Amputierte App jetzt kostenlos aus den App Stores herunter und ergänzen Sie Ihr tägliches Fitnessprogramm.

Laden Sie sich „Fitness für Amputierte“ im App Store herunter
Laden Sie sich „Fitness für Amputierte“ bei Google Play herunter


Jeden Tag ein bisschen stärker

Für optimale Trainingsergebnisse empfehlen die Ottobock Physiotherapeuten, 2 bis 3 Mal pro Woche für 5 bis 11 Minuten zu trainieren und dabei regelmäßig zwischen den drei Modulen zu wechseln.

Das ist nicht immer einfach, aber immer lohnenswert! Was auch die Nutzer der App bestätigen:

  • „Dank der App gewinne ich jeden Tag ein bisschen meiner Kraft zurück.“ Debra Cummings

  • „Ich lebe seit 12 Jahren mit meiner Amputation und [diese App] bietet das umfassendste Trainingsprogramm, das ich bisher gefunden habe.“ Fluffynubby bennett


Weitere Highlights der App

  • Drei Schwierigkeitsgrade: Die Übungen können entsprechend der körperlichen Verfassung des Amputierten ausgewählt werden.
  • Übungsauswahl: Amputierte können entweder ein voreingestelltes Trainigsprogramm absolvieren oder sich ein individuelles Programm zusammenstellen.
  • Statistikfunktion: Den Fortschritt im Auge behalten und sich einen Überblick über die Anzahl der bereits absolvierten Übungen verschaffen.


Kraft & Ausdauer

Das erste Modul der App zeigt klassische Übungen, mit denen Kraft und Ausdauer ohne Prothese trainiert werden. Ziel ist es, die Muskulatur des Oberkörpers zu stärken und die Wirbelsäule zu stabilisieren. Dies ist der Grundstein für ein natürliches Gangbild.

Koordination & Balance

In Modul zwei steht das Training von Gleichgewicht und Koordination mit Prothese im Vordergrund. Übungen zu einfachen Bewegungsabläufen sollen helfen, im Alltag eine bessere Kontrolle über die eigene Prothese zu erhalten.

Dehnung & Entspannung

Das dritte Modul enthält Dehn- und Entspannungsübungen ohne Prothese, die jedes Training abrunden. Diese Übungen fördern eine schnellere Regeneration und verbessern die Flexibilität.