Mittwoch, 19. Oktober 2016

Näder prüft strategische Optionen für Ottobock Kunststoff Gruppe

Die Firmengruppe Ottobock fokussiert sich in Zukunft noch stärker auf den Medtech Sektor und den anstehenden Börsengang der Ottobock HealthCare.

„Wir untersuchen zur Zeit strategische Optionen für unser Geschäft im Bereich PUR Technologies – einem marktführenden mittelständischen Spezialanbieter. Wir erwarten einen Verkaufserlös von bis zu 240 Mio. Euro“, so der Inhaber und Vorsitzende der Ottobock Holding Professor Hans Georg Näder.

Mit diesem Ziel werden derzeit verschiedene strategische Optionen für Ottobock Kunststoff, einem marktführenden Spezialanbieter für qualitativ hochwertige Schaumstoffe und Schaumsysteme und Components für verschiedene Anwendungen und Branchen, geprüft. Diese schließen auch die Veräußerung oder strategische Partnerschaften mit ein.

Ottobock wird von der Beratungsgesellschaft E&Y bei der Evaluierung der Handlungsoptionen unterstützt.

Die Ottobock Kunststoff produziert an den Standorten Duderstadt, Rochester (USA) und Changzhou (China) qualitativ hochwertige Polyurethan-Lösungen unter anderem Schaumsysteme, Schaumstoffe und Schaumteile für verschiedene Branchen.

Damit die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt wird, kommen für Professor Hans Georg Näder, Inhaber von Ottobock, nur solide und verlässliche Partner in Betracht, die die Wachstumsziele nachhaltig im PUR Bereich unterstützen und im Sinne gutem Human Resources Development die Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter entwickeln und die Hauptstandorte der Ottobock Kunststoff Gruppe nicht nur sichern, sondern weiter ausbauen. Ottobock Kunststoff beschäftigt 423 Mitarbeiter und wird in 2016 inklusive eines Joint Ventures in China ca. 127 Mio. Euro Umsatz generieren.

Die Aktivitäten der Technogel und dem Startup Matrazzo sind von diesen strategischen Maßnahmen ausgenommen.

Downloads
Images
Ihre Ansprechpartnerin:

Unternehmenskommunikation
Merle Florstedt
Otto Bock HealthCare GmbH, Max-Näder-Str. 15, 37115 Duderstadt
Telefon: (05527) 848-1771, Fax: (05527) 848-3360
E-Mail: presse@remove-this.ottobock.de
Internet: www.ottobock.com