Klinische Forschung

Klinische Forschung in der Prothetik und Orthetik vergleicht Produkte und Behandlungsmethoden in Hinblick auf ihre Sicherheit und Leistungsfähigkeit. Einige unserer Schlüsselprodukte wurden an weltweit führenden Kliniken und Universitäten solchen Prüfungen unterzogen.

Zur Auffrischung der Hintergründe klinischer Forschung und der verwendeten Terminologie bieten sich unsere e-Learning Kurse an.. Wir machen Sie darin mit den verschiedenen Instrumenten und Terminologien bekannt. Der e-Learning Kurs besteht aus fünf Modulen und dauert ca. 1,5 Stunden.

Course Clinical Studies

Ansprechpartner

Otto Bock Healthcare Products GmbH

Dr. Andreas Hahn
Clinical Research and Services
Corporate Vice President

E-Mail: andreas.hahn@remove-this.ottobock.com

Klinische Studien zu Prothetik und Orthetik

Die häufigste Art von Forschung in der Prothetik & Orthetik beinhaltet biomechanische Analysen und klinische Studien unter Verwendung von standardisierten Messinstrumenten.

Biomechanische Analysen beschreiben Bewegung durch Messung von Bewegungen im Raum und dem Wirken der dazu gehörigen Kräfte. Das hilft uns dabei um, z.B. zu bewerten wie physiologisch eine Bewegung ist oder inwieweit Testpersonen verbleibende Körperstrukturen zur Kompensation der gegenwärtigen Einschränkung einsetzen.

Klinische Studien unter Einsatz standardisierter und validierter Messinstrumente überprüfen die Sicherheit und Leistung eines Medizinprodukts. Sicherheit kann beispielsweise durch die Beobachtung von Stürzen und Stolpern sowie durch standardisierte Gleichgewichtstest bewertet werden. Leistungsindikatoren für Prothesen der unteren Extremität beziehen sich oft die Fertigkeit des Anwenders Treppen, Rampen, ebenes oder unebenes Gelände zu bewältigen. Bei den oberen Extremitäten spielen Greifmuster und –kraft oder Tests zur Handfertigkeit eine Rolle. Zusätzlich beschäftigen sich zahlreiche P&O Studien mit dem Verständnis wie spezifische Medizinprodukte die Alltagsaktivitäten und die Lebensqualität der Anwender sowie Zufriedenheit und Präferenz beeinflussen.

Prothetik – Beinprothetik

Klinische Studien zu individuellen Produkten werden in klinischen “Study Summaries” zusammengefasst.
Zur Verfügung stehen sowohl eine Übersichtstabelle, als auch eine Zusammenfassung individueller Publikationen.
Zusätzlich gibt es Zusammenfassungen von Studien die gleiche Aspekte behandeln (zB. Lebensqualität, Treppen, Rampen, etc.)

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Genium / Genium X3 – Klinisch nachgewiesene Überlegenheit (EN)

Klinisch nachgewiesene Vorteil des Geniums gegenüber C-Leg werden in dieser Broschüre dargestellt.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Genium - Study Summaries (EN)

Die Studienzusammenfassungen vergleichen Genium mit C-Leg. Zusätzliche Vorteile für den Patienten werden aufgezeigt und diskutiert.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

C-Leg 4 - Erste klinische Ergebnisse (EN)

Erste klinische Ergebnisse mit C-Leg 4 werden präsentiert.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

C-Leg im Vergleich zu nicht mikroprozessor-gesteuerten Kniegelenksprothesen (EN)

Die Gegenüberstellung von C-Leg zu nicht-mikroprozessor-kontrollierten Kniegelenksprothesenn zeigt Vorteile für den Patienten auf (Sicherheit, Gehen in der Ebene, Treppen, Alltagsaktivitäten, Lebensqualität, Rentabilität).

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

C-Leg im Vergleich zu mikroprozessor-gesteuerten Kniegelenksprothesen von anderen Anbietern (EN)

Hier werden Studien vorgestellt in denen C-Leg mit mikroprozessor gesteuerten Kniegelenksprothesen von anderen Anbietern verglichen wird.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

C-Leg bei Patienten mit geringerer Aktivität (MOBIS 2) - Study summaries (EN)

Ein besonderes Augenmerk wird auf Patienten mit geringerer Aktivität gelegt. Es werden Vorteile des C-Legs für diese Patientengruppe gezeigt.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Helix Hüftgelenk - Study Summaries (EN)

Alle Studien, die die Wirkung des neuen Helix Hip auf Gehen, Lebensqualität, Aktivität, etc. der Patienten beschreiben.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Harmony System – Study Summaries (EN)

Vorteile von vakuumunterstützten Schaftsystemen im Vergleich zu konventionellen Systeme.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Adjust Prothesenfuß - Study Summaries (EN)

Vergleich Adjust Foot (multiaxial) zu SACH Fuß (nicht artikulierend).

Prothetik – Armprothetik

Klinische Studien zu individuellen Produkten werden in klinischen “Study Summaries” zusammengefasst.
Zur Verfügung stehen sowohl eine Übersichtstabelle als auch eine Zusammenfassung individueller Publikationen.
Zusätzlich gibt es Zusammenfassungen von klinischen Studien zu einigen relevanten Fragen.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Prothetik – obere Extremitäten (Erwachsene)

Produkte: Michelangelo Hand, myoelektrische Prothesen, Targeted Muscle Reinnervation (TMR), Training.
Vorstellung individueller Studien und Diskussion folgender Fragen:
• Benötigen Amputierte sowohl myoelektrische als auch Eigenkraftprothesen?
• Ausgleichsbewegungen bei myoelektrischen Prothesen
• Phantom- und Stumpfschmerz
• Zusätzlicher Schwerpunkt auf Training mit myoelektrischen Prothesen.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Prothetik – obere Extremitäten (Kinder)

Vorstellung individueller Studien und Diskussion folgender Fragen:
• Warum und wann sollen Kinder mit einer myoelektrischen Prothese versorgt werden?
• Komplianz – Tragen Kinder ihre Prothese?
• Kann eine Prothese die Entwicklung physischer / psychologischer Komplikationen im Leben beeinflussen?
• Psychosoziale Anpassung und gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern mit angeborener Fehlbildung der oberen Extremität.

Orthetik

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

C-Brace – Study Summaries (EN)

Vergleich der Vorteile der SSCO C-Brace zu SCOs und KAFOs mit gesperrtem Knie, bezogen auf ebenes Gehen, Gehen aus Treppen und Gehen auf Rampen.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Patella Pro – Study Summaries (EN)

Hier werden Studien vorgestellt, die die dynamische re-zentrierung der Kniescheibe (Patella) in Patienten mit Patello-Femoralen-Schmerzsyndrom (PFSS) beschreiben und die Wirkung der Patella Pro gegen eine konventionelle Kniebandage vergleicht.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Agilium Freestep – Study Summaries (EN)

Die biomechanische Wirkweise der Agilium Freestep in den Belastungssituationen Stehen und Gehen wird untersucht und die Entlastungen bei unikompartimentärer Gonarthrose beschrieben.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Agilium Reactive - Study Summaries (EN)

Die hier vorgestellte Studien beschreiben den klinischen Nutzen und die Patientenzufriedenheit mit einer unilateralen Knieorthese in Patienten mit medialer Gonarthrose.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Genu Arthro – Study Summaries (EN)

Vorstellung aller Studien, die die Wirkung der Knieorthese Genu Arthro auf die Statik, das Gehen, die Muskelaktivität, den klinischen Nutzen und die Patientenzufriedenheit von Gonarthrose Patienten beschreiben.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Malleo TriStep – Study Summaries (EN)

Die Vorgestellte Studie zeigt, dass die Malleo TriStep, verglichen zur Aircast-Schiene und einem Tape-Verband, das Sprunggelenk am effizientesten stabilisieren kann.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Omo Neurexa – Study Summaries (EN)

In den Studienzusammenfassungen werden biomechanische und klinische Gebrauchsvorteile der orthetischen Behandlung der subluxierten Schulter bei hemiparetischen Schlaganfallpatienten untersucht.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Tübinger Hüftbeugeschiene – Study Summaries (EN)

Die hier vorgestellten Studien untersuchen den Behandlungserfolg der Hüftdysplasie bei Neugeborenen mit der Tübinger Hüftbeugeschiene.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Walk On – Study Summaries (EN)

Die Studienzusammenfassung beschreibt die Unterschiede in den Behandlungsformen Botulinum Toxin (BoNTA) in Kombination mit der WalkOn verglichen zu reiner BoNTA Gabe in hemiplegischen Patienten.

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Genu Neurexa – Study Summaries (EN)

In der Studienzusammenfassung wird die Wirkung der Knieorthese Genu Neurexa bei der Vermeidung eines Genu recurvatums in Schlaganfallpatienten beschrieben.