Futuring Human Mobility: Ausstellung auf Bötzow

Zum 100. Jubiläum von Ottobock, Weltmarktführer auf dem Gebiet der Prothetik, versammelt Firmenchef Prof. Hans Georg Näder in seinem internationalen Buchprojekt Futuring Human Mobility (Steidl 2019) Visionen der menschlichen Mobilität. Was machen Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Cyborgs und Robotik mit der Zukunft des Menschen, seines Körpers und seiner Umwelt?

Eine deutschsprachige Ausstellung macht das Buch ab Freitag, den 26. September, für Besucher im Foyer des Ottobock Future Labs auf dem Bötzow-Areal erlebbar. Auf 90 überdimensionalen Bannern hat der Göttinger Verleger Gerhard Steidl Bilder des renommierten Berliner Fotografen Christoph Neumann aus dem Buch von Hans Georg Näder inszeniert.

Zwischen mehr als zwei Meter hohen Staffeleien können Besucher auf eine Reise in die Zukunft der menschlichen Mobilität und darüber hinaus gehen und die Designer, Forscher und Philosophen aus dem Text- und Bildband an ihren Wirkungsstätten kennenlernen. Lesestationen am Ende der Ausstellung laden dazu ein, in einzelne Kapitel des Buchs tiefer einzutauchen. Ein Kurzfilm blickt hinter die Kulissen des Steidl Verlags und verfolgt die Entstehung des Buchs.

Hinweis zum Ottobock Science Center Berlin
Das Ottobock Science Center Berlin hat seine Türen geschlossen. Wir danken 1 Million Besuchern aus der ganzen Welt!
Inzwischen haben wir unser Zukunftsareal auf dem Gelände der ehemaligen Bötzow Brauerei an der Prenzlauer Allee bezogen und freuen uns, Sie hier mit einer neuen Ausstellung begrüßen zu dürfen.

Öffnungszeiten

Donnerstag – Samstag
von 11:00 – 17:00 Uhr

Zeitraum:
26. September 2019 – Ende Februar 2020

Geschlossen am 21.12.19 und 28.12.19

Anschrift

Ottobock
Prenzlauer Allee 242
Foyer Haus 2
10405 Berlin

Wir empfehlen eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad. Besucher-Parkplätze stehen nicht zur Verfügung.