Ottobock Botschafter

Adolfo Almarza

Im Alter von 12 Jahren verlor er durch einen Busunfall beide Beine als er mit seinen Freunden von einer Basketball-Meisterschaft zurückkehrte.

Ein beeindruckender Downhill-Biker

Vier Monate nach seinem Unfall im Jahr 2000, bei dem er beide Beine verlor, begann er wieder zu gehen. Während seiner Reha begann er auch Fahrrad zu fahren. Das war der Zeitpunkt, an dem seine Leidenschaft für den Radsport erwachte.

Er wurde zum Extremsportler und liebt es, an Extremrennen wie dem 500 Kilometer langen XC-Ultra-Marathon teilzunehmen. Bis heute ist er der einzige Downhill-Profi der Welt mit zwei Beinprothesen.

Ottobock Botschafter Adolfo Almarza auf seinem Rennrad

Als professioneller Redner inspiriert er seine Zuhörer

Er ist der Wegbereiter für den professionellen Para Radsport in Chile und immer darauf bedacht, andere Menschen zu inspirieren und ihnen zu zeigen, was mit einer Amputation möglich ist. Deshalb ist er seit mehr als sieben Jahren als professioneller Motivationsredner aktiv. Im Jahr 2019 nahm er an den Parapan American Games in Lima teil und belegte in der Einerverfolgung C1-3 der Männer über 3000 Meter den sechsten Platz.

Jetzt will er sich für die Paralympischen Spiele in Tokio qualifizieren und den Para Radsport in Chile noch bekannter machen.

Wichtige Daten

  • Nation: Chile
  • Geburtsjahr: 1988
  • Sportart: Para Radsport – Bahnrad und Downhill
  • Klassifizierung: C3
  • Verein: Club Melipilla Ciclismo

Wettbewerbserfolge

  • ParaPan American Games Lima 2019
    • 6. Platz bei der 3000 m Einerverfolgung (Bahnrad)
  • Epica Atacama, Atacama Wüste 2017:
    • Bronzemedaille beim 500 km Rad-Ultra-Marathon

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links: