Weichenstellerin

Unsere Assistentin der Verkaufsleitung Prothetik

„Ich jongliere täglich mit meinen Aufgaben“

Sie unterstützt den technischen Außendienst bei der Organisation von Probeversorgungen, Zertifizierungen, beschafft Informationen und koordiniert die Termine für den gesamten technischen Außendienst Prothetik der Otto Bock HealthCare Deutschland. Das Organisationstalent dahinter: Walburga Osmer, Assistentin der Verkaufsleitung Prothetik. „In meinem Beruf will ich etwas bewegen. Ich will dazu beitragen, dass die Arbeitsabläufe bei uns gut funktionieren und unsere Kunden und Anwender zufrieden sind.“

Auf die Frage nach ihrem Aufgabenfeld zeigt Walburga Osmer eine umfangreiche Excel-Tabelle, unterlegt mit 14 verschiedenen Farben. Dabei handelt es sich um einen Wegweiser, mit dem sie den Arbeitsalltag der 14 Mitarbeiter im technischen Außendienst Prothetik koordiniert. „Die Herausforderung besteht darin, die Distanzen zwischen den Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz abzuschätzen, die Tätigkeitsschwerpunkte unserer Außendienstmitarbeiter zu berücksichtigen und die Termine gleichmäßig zu verteilen“, erklärt sie.

Der Schriftverkehr und die telefonische Beratung von Kunden und Anwendern stehen ebenso auf der täglichen Agenda von Walburga Osmer, wie die enge Zusammenarbeit mit ihren Kollegen. „Von unseren Außendienstmitarbeitern kommen häufig spontane Anfragen, wie: ‚Könntest du mir nochmal schnell ein Ersatzprodukt schicken? Ich benötige bis morgen eine wichtige Software oder bestimmte Infomaterialien‘“, lässt sie einen typischen Arbeitsalltag Revue passieren. Weiterhin erstellt sie Einarbeitungspläne für den technischen Außendienst, organisiert Fortbildungen und manchmal auch Veranstaltungen. „Ich jongliere täglich mit meinen Aufgaben. Man muss einfach mal über den Tellerrand hinausschauen.“

Seit 37 Jahren ist Walburga Osmer bei Ottobock beschäftigt. Besonders wichtig ist ihr dabei nach wie vor die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden, die auf ihren Service vertrauen. „Wir sind mittlerweile zu einer großen Familie zusammengewachsen. Das macht mir jeden Tag aufs Neue Spaß“, freut sich Walburga Osmer, die auch in ihrer Freizeit immer in Bewegung ist. Das Geheimrezept der energiegeladenen Nesselröderin: „Ich treibe viel Sport mit meiner Tochter. Beim Tennisspielen, Skifahren und Joggen kann ich mich richtig auspowern, um fit in den nächsten Arbeitstag zu starten.“