Ottobock Botschafterin

Desirée Vila Bargiela

Als ehemalige Turnerin liebt Desirée den Sport. So war es für sie keine Frage, ob sie nach ihrer Amputation wieder zum Sport zurückzukehren würde. Ihre positive und fröhliche Ausstrahlung inspiriert Menschen auf der ganzen Welt.

Vom Turnen zur Para-Leichtathletik

Desirée war Turnerin auf Weltniveau, als sie sich im Februar 2015 bei einem Sprung im Training das Schien- und Wadenbein brach. Aufgrund einer verletzten Arterie, die zu einer unzureichenden Durchblutung des Beines führte und einer ungenügenden Behandlung, musste ihr rechtes Bein amputiert werden. Nach ihrer Genesung begann sie im Alter von 19 Jahren mit der Leichtathletik und ist heute eine der besten Para-Athletinnen der Welt.

„Der Sport hat mir die Möglichkeit gegeben, meine Behinderung zu akzeptieren, andere Menschen zu treffen, die sich in der gleichen Situation befinden, und nicht aufzuhören, mir Ziele zu setzen.“

Desirée Vila Bargiela, Para-Leichtathletin und Ottobock Botschafterin

Ottobock Botschafterin Desirée Vila Bargiela

Neben dem Sport studiert Desirée Internationale Beziehungen in Madrid und schafft es, als Motivationsrednerin ihre positive Einstellung zum Leben weiterzugeben.

Wichtige Daten

  • Nation: Spanien
  • Geburtsjahr: 1998
  • Sportart: Para-Leichtathletik - 100 m, Weitsprung
  • Klassifizierung: T63
  • Trainer: Miguel González
  • Verein: Club Ampulimpicos 1

Wettbewerbserfolge

  • Paralympische Spiele Tokio 2020:
    • 6. Platz im Weitsprung
  • Para-Leichtathletik WM Dubai 2019:
    • 8. Platz im Weitsprung
  • Para-Leichtathletik EM Bydgoszcz 2021:
    • Bronzemedaille im Weitsprung
    • 4. Platz über 100 m

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links: