Ottobock Botschafterin

Fran Brown

Bei einem Arbeitsunfall, einem Sturz von einer Erhöhung, verschoben sich drei Wirbel in der Halswirbelsäule von Fran Brown. Dies verursachte eine unvollständige C4-Rückenmarksverletzung, was bedeutet, dass sie an einer inkompletten Querschnittslähmung leidet, von der alle vier Gliedmaßen betroffen sind.

Ungebremste Liebe zum Sport und zum Klettern

Fran Brown war in ihrer Jugend Mitglied einer Kletter-AG an ihrer Schule. Sie liebte es, Sport zu treiben.

Im Jahr 2006 ereignete sich der Unfall, der ihr Leben durch die inkomplette Lähmung veränderte. Was sich nicht änderte, war ihre Leidenschaft für den Sport und das Klettern. Im Jahr 2011 beschloss sie, wieder mit dem Klettern anzufangen und das Klettern mit ihrer Behinderung neu zu erlernen. Die Werbung für einen Para-Kletterwettkampf gab ihr einen Motivationsschub und sie begann mit einem halbjährigen Training.

Ein Jahr später, im Jahr 2012, gewann sie die Weltmeisterschaft im Para-Klettern in der Klasse für neurophysikalische Behinderungen und 2014 verteidigte sie ihren Weltmeistertitel im spanischen Gijon.

Erfolgreich auch im Ausgleichstraining

Als Ausgleichstraining für das Klettern begann Fran Brown mit dem Schwimmen. Außerdem wurde sie ermuntert, Rad zu fahren, um fit zu bleiben. Da ihr beide Sportarten so gut gefielen, lernte sie auch das Laufen mit Gehstützen und Orthesen und trat 2016 bei ihrem ersten Triathlon an.

Im selben Jahr gewann sie die britischen Para-Triathlon-Meisterschaften in der Klasse PT2 und weitere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei Welt- und Europameisterschaften, sowohl im Para-Radsport als auch im Para-Triathlon.

Nachdem sie sich auf das Training für die Paralympischen Spiele in Tokio fokussierte, belegte Brown den vierten Platz im Para-Triathlon.

Wichtige Daten

  • Nation: Großbritannien
  • Geburtsjahr: 1984
  • Sportart: Para-Triathlon
  • Klassifizierung: PTS2
  • Trainer: Bex Milnes
  • Verein: London Fields Triathlon Club

Wettbewerbserfolge

  • Paralympische Spiele Tokio 2020:
    • 4. Platz im Triathlon Sprintdistanz (Schwimmen 750m, Radfahren 20km, Laufen 5km)
  • World Triathlon Grand Final Lausanne 2019:
    • Goldmedaille über die Sprintdistanz (Schwimmen 750m, Radfahren 20km, Laufen 5km)
  • Para-Triathlon Europameisterschaft Valencia 2019:
    • Goldmedaille über die Sprintdistanz
  • Para-Kletter Weltmeisterschaft Gijon 2014 und Paris 2012:
    • Goldmedaille im Vorstiegklettern

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links: