Ottobock Botschafterin

Lacey Henderson

Anlass für ihren Start in die Para-Leichtathletik war eine Wette mit ihrem Vater, der behauptete, besser im Stabhochsprung zu sein. Weil Stabhochsprung allerdings keine paralympische Disziplin ist, wechselte sie zum Weitsprung.

Die Unterstützung der Familie war ihr immer wichtig

Die Paralympionikin Lacey Henderson war erst neun Jahre alt, als ihr das Bein aufgrund eines seltenen Tumors im Weichteilgewebe im Knie oberhalb des Gelenks amputiert werden musste. Lacey erzählt, dass ihre Eltern sie genauso aufzogen wie ihren Bruder, ohne ihr das Gefühl zu geben, behindert zu sein. Das habe sie angetrieben, ihr ganzes Potenzial zu entfalten.

„In meiner Kindheit habe ich lange nicht gewollt, dass mein Bein ein Teil meines Erscheinungsbilds und meiner Identität ist – aber letztendlich war es doch so“, meint Lacey.

Sie betrieb weiterhin Sport wie Cheerleading auf Wettkampfniveau und erhielt ein Stipendium der University of Denver.

Lacey bleibt dabei, dass ihre Amputation nur einen kleinen Bestandteil ihrer Identität ausmacht:

„Ohne sie wäre ich auf keinen Fall in derselben Lage und derselbe Mensch, der ich heute bin, aber sie hat mich auch nicht bestimmt. Die Amputation war niemals der Chef. Der Chef war immer ich selbst.“

Lacey Henderson, Para-Leichtathletin und Ottobock Botschafterin

Ottobock Botschafterin Lacey Henderson nachdem sie die Silbermedaille im Weitsprung bei den Parapan American Games in Lima 2019 gewonnen hat

Das ist noch nicht alles!

Lacey begann ihren Weg zu den Paralympischen Spielen mit Stabhochsprung. Aber weil Stabhochsprung keine offizielle paralympische Disziplin ist, engagierte sie sich auch im Weitsprung und qualifizierte sich im ersten Anlauf für die Paralympischen Spiele 2012 in London. Sie schaffte es zwar nicht beim ersten Versuch in das Team, sicherte sich aber einen Platz bei den Spielen von 2016 in Rio und erreichte den achten Platz. Auch für die paralympischen Spiele 2020 qualifizierte sie sich und sprang auf Platz acht im Weitsprung.

Die vielseitig begabte Athletin begeistert die Menschen mit ihrer positiven und fröhlichen Art

Lacey spricht mehrere Sprachen, spielt die Ukulele und betreut Menschen aller Altersstufen und Fähigkeiten in Lauf- und Fitnessprogrammen. Sie hat TED Talks gehalten und ihre eigene Internet- und Podcast-Serie mit dem Titel „Picked Last in Gym Class“ entwickelt, in der Behinderungen als normaler angesehen werden und Erfolge gefeiert werden nachdem man harte Zeiten durchlebt hat.

Wichtige Daten

  • Nation: USA
  • Geburtsjahr: 1989
  • Sportart: Para-Leichtathletik - Weitsprung
  • Klassifizierung: T63
  • Trainer: Kyle Hierholzer

Wettbewerbserfolge

  • Paralympische Spiele Rio 2016:
    • 8. Platz im Weitsprung
  • Parapan American Games Lima 2019:
    • Silbermedaille im Weitsprung
  • Para-Leichtathletik WM Dubai 2019:
    • 10. Platz im Weitsprung
  • Para-Leichtathletik WM Doha 2015:
    • 5. Platz im Weitsprung
    • 9. Platz über 100 m
  • 7 x Amerikanische Meisterin im Weitsprung (2012 - 2018)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links: