Montag, 08. März 2021

Ottobock feiert 110. Weltfrauentag

Führungsfrauen und Entwicklerinnen im Unternehmen

Am 8. März feiern Menschen weltweit den Frauentag, der auf Frauenrechte und Gleichstellung aufmerksam macht. Der Tag zeigt Errungenschaften der Bewegung auf und ermutigt dazu, sich für Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen – auch im Beruf. Zum 110. Jubiläum des Weltfrauentags berichten Mitarbeiterinnen von Ottobock über ihre Karrieren, weibliche Führung und Tipps für mehr Selbstakzeptanz.

Themenwoche zum Weltfrauentag

Bereits eine Woche vor dem internationalen Frauentag begann Ottobock in den sozialen Medien Mitarbeiterinnen aus der ganzen Welt vorzustellen. Auf Instagram, Facebook und LinkedIn teilten sie ihre Botschaften zu Empowerment und Selfcare.

#ottobock #womensday

Um Ottobock MitarbeiterInnen für das Thema zu sensibilisieren, veröffentlichte das Unternehmen im firmeninternen Intranet auch eine Interviewreihe mit weiblichen Führungs- und Fachkräften. Dabei sprachen sie zu Herausforderungen im Beruf, ihren Weg zu Ottobock oder auch Unterschiede zwischen Mann und Frau im Arbeitsalltag:

„Folgt Eurem Herzen! Frauen gehen an Themen anders ran, das ist eine Bereicherung für alle“, ermutigt Dr.-Ing. Simone Oehler, Director Verification bei Ottobock.

5 Fragen an 6 Software-Entwicklerinnen

Eine Tech-Pionierin kennen fast alle in der Informatik: Ada Lovelace gilt als erste Programmiererin der Welt. Sie entwickelte 1843 einen Algorithmus für den Vorläufer des Computers. Lovelace war zu ihrer Zeit eine Rarität. Rund 180 Jahre später gibt es noch immer wenige Frauen in dem Gebiet. Ein Blick in die Tech-Abteilungen und Informatik-Studiengänge dieser Welt zeigt vor allem Männer an den Computern. Unter sieben Bewerbern auf IT-Jobs ist laut Digitalverband Bitkom nur eine Bewerberin. Laut „Women Who Code“, einer gemeinnützigen Organisation, die mehr Frauen in die gutbezahlte Branche bringen will, scheuen sie sich unnötig vor dem Einstieg in die Technikwelt.

Zum Weltfrauentag erzählen sechs Entwicklerinnen bei Ottobock über ihre Beweggründe, Job-Highlights und Schwierigkeiten - und geben wertvolle Tipps für Einsteigerinnen.

Hier geht es zu den Interviews