Montag, 13. September 2021

„Beste Forschung“: 3. Thranhardt Award für Dr. Andreas Hahn

Dr. Andreas Hahn freut sich über die Auszeichnung durch den Thranhardt Award.

Leiter der Klinischen Forschung erhält Preis der American Orthotic & Prosthetic Association

Eine große Feier in Boston: Die American Orthotic and Prosthetic Association (AOPA) verleiht zum 25. Mal den Howard R. Thranhardt Award. Die Jury vergibt den Preis jährlich in Erinnerung an Thranhardt, der in den 1950er Jahren die Ausbildung für Prothetik und Orthetik mitbegründete. Ottobocks Leiter der globalen Klinischen Forschung, Dr. Andreas Hahn, wird schon zum dritten Mal mit dem Preis ausgezeichnet. Auch die klinische Managerin am Orthotics and Prosthetics Center (University of California), Chrysta Irolla, erhält einen Preis: „Die American Orthotic and Prosthetic Association ist stolz darauf, sie zu den Preisträgern des Thranhardt Award 2021 zu ernennen, da sie die beste orthopädische und prothetische Forschung vorgelegt haben”, sagt Traci Dralle, Präsidentin der AOPA. „Wir freuen uns darauf, Chrysta Irolla und Dr. Andreas Hahn gemeinsam mit allen Preisträgern der vergangenen Jahre zu ehren, während wir 25 Jahre Thranhardt Award-Exzellenz feiern.”

Dr. Hahn präsentiert „Die Wirkung mikroprozessorgesteuerter Exo-Knieprothesen (MPKs) auf eingeschränkt gehfähige Menschen: Systematische Review und Meta-Analyse“. Er sagt: „Es kann heute festgestellt werden, dass ein MPK auch bei niedrig mobilen Amputierten eine wertvolle Versorgungsoption darstellt. Diese in der Praxis lange bestätigte Erkenntnis ist nun auch wissenschaftlich abgesichert.” In den vergangenen Jahren gab es ihm zufolge bahnbrechende Entwicklungen bei der Versorgung für Amputierte in niedrigen Mobilitätsklassen. 2019 erhielt Dr. Hahn die Auszeichnung für seine Arbeit zum Einsatz gesundheitsökonomischer Instrumente zur Bewertung von prothetischen Leistungen; 2014 für seine Untersuchung des Einflusses der Mobilitätsgrade bei der Versorgung mit mikroprozessorgesteuerten Prothesenkniegelenken. Dr. Hahn ist seit 2004 bei Ottobock tätig, unter anderem war er Vice-President des Bereichs Neurostimulation. Er studierte Physik an der Universität Oxford (UK) und verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in führenden Positionen in der Medizinprodukteindustrie. Herzlichen Glückwunsch!

Material zum Download

Ansprechpartnerin

Maja Hoock

PR Managerin

+49 30 403 639 446

Maja.Hoock@ottobock.de