Dienstag, 15. Juni 2021

Martin Böhm verstärkt die Geschäftsführung als Chief Experience Officer

Martin Böhm, Chief Experience Officer bei Ottobock (Foto: Christoph Neumann)

Neue Mitglieder im Europäischen Aufsichtsrat

Mit Start zum 1. Juni 2021 hat Martin Böhm als erster Chief Experience Officer seine Tätigkeit in der Geschäftsführung von Ottobock aufgenommen. Der 42-jährige bringt seine Erfahrung als bisheriger Chief Digital Officer des MDax-Unternehmens Beiersdorf ein, um die Bereiche Marketing und IT beim international tätigen Medizintechnikunternehmen Ottobock zu verbinden und zu verantworten.

Unter seiner Leitung wird die digitale User Experience weiterentwickelt, besonders in Social Media, E-Commerce und CRM. Mit seinen Teams baut er eine datengetriebene, anwender- und kundenzentrierte Plattform auf, die personalisierte Lösungen für den Lebensalltag bietet. So treibt er gemeinsam mit dem Digital Office unter Leitung von Chief Digital Officer Güngör Kara die digitale Transformation und den damit verbundenen Kulturwandel im Unternehmen weiter voran.

„Mit Martin Böhm haben wir eine Top-Besetzung gefunden, die unser Futuring mitgestalten wird. Mit ihm rücken wir auch digital näher an unsere Anwender und Kunden. Brand, Services und Produkte wird er zu Experiences zusammenführen, die unsere User auf ihrer Journey zu mehr Mobilität unterstützen“, sagt Professor Hans Georg Näder, Eigentümer und Verwaltungsratsvorsitzender der Ottobock SE & Co. KGaA.

„Ottobock ist eine starke Marke, die Menschen befähigt, ihren Alltag wieder bestmöglich zu leben“, sagt Philipp Schulte-Noelle, CEO der Ottobock SE & Co. KGaA. „Unsere digitalen und analogen Lösungen schneiden wir künftig genau auf die individuellen Lebenswirklichkeiten unserer Anwender zu. Martin Böhm ist dafür die ideale Verstärkung.“

Neue Besetzung auch im Aufsichtsrat

Neue Expertise gewinnt auch der Aufsichtsrat hinzu. Marcus Brennecke, Dr. Joachim Kreuzburg und Christoph Seibt verlassen den Aufsichtsrat. Die Hauptversammlung hat Jurate Keblyte, Prof. Dr. Michael Kaschke und Johannes Reichel als Mitglieder der Anteilseignerseite in den Aufsichtsrat bestellt.

Jurate Keblyte ist derzeit als Chief Finance Officer der GRAMMER AG tätig.

Michael Kaschke führte bis 2020 als Vorstandsvorsitzender die ZEISS Gruppe.

Johannes Reichel ist Partner bei EQT. Als Head of Private Equity Germany ist er für Beteiligungen wie das inzwischen börsennotierte Software-Unternehmen SUSE zuständig.

Auch auf Arbeitnehmerseite gibt es eine Umbesetzung: Pernilla Fridh aus Schweden tritt in die Fußstapfen ihrer schwedischen Vorgängerin Pia Uppola.

Marcus Brennecke, Partner und Global Co-Head Private Equity von EQT Partners und Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Sartorius AG bleiben weiterhin im Verwaltungsrat tätig. Eigentümer von Ottobock sind zu 80 Prozent die Inhaberfamilie Näder und zu 20 Prozent EQT.

Material zum Download

Mark C. Schneider

Vice President Investor Relations & Corporate Communications

+49 30 398 206 222

MarkC.Schneider@ottobock.de