Philipp Schulte-Noelle

Chief Executive Officer (CEO) und Chief Financial Officer (CFO)

Philipp Schulte-Noelle ist seit Mitte August 2018 CFO von Ottobock und Mitglied des Verwaltungsrats. Im November 2018 hat er zusätzlich zunächst interimistisch, seit Januar 2019 dann dauerhaft, die Rolle des CEO übernommen. In seinen Positionen verantwortet er unter anderem die Bereiche Rechnungs- und Steuerwesen, Controlling, interne Revision, Risikomanagement, Compliance und IT sowie die Bereiche Legal, Corporate Strategy und M&A, Human Resources und Communications, die Digitale Agenda sowie die Geschäftsfelder Human Mobility und Ottobock Industrials.

Bevor Schulte-Noelle zu Ottobock kam, war er beim internationalen Gesundheitsunternehmen Fresenius SE & Co. KGaA zunächst Bereichsleiter für Corporate Business Development / Mergers & Acquisitions und zuletzt Finanz- und Compliancevorstand sowie Arbeitsdirektor beim Pharma- und Medizintechnikunternehmen Fresenius Kabi AG mit Sitz in Bad Homburg. Einschlägige Erfahrungen sammelte Schulte-Noelle zuvor bei der Permira Beteiligungsberatung GmbH in Frankfurt sowie als Financial Analyst bei der Investmentbank Goldman Sachs International in London.

Der gebürtige Kölner ist Diplom-Wirtschaftsjurist (Universität Bayreuth) und verfügt über einen MBA von der internationalen Graduate Business School INSEAD.

Downloads
Weitere geschäftsführende Direktoren