Sicher und bequem die Welt entdecken

Auf dem Weg zum Kindergarten, Supermarkt oder zur Therapie – unterwegs im Auto, Bus oder zu Fuß: Der Kimba Reha-Kinderwagen ist der ideale Begleiter. Ein Reha-Kinderwagen, der wirkt wie ein ganz normaler Kinderwagen.

Der sportliche Begleiter

Das sportliche Untergestell Kimba Cross ist wie ein Jogger aufgebaut. Es besitzt hinten zwei und vorne ein Rad mit BMX-Bereifung. Ideal für jeden Ausflug ins Gelände.

Integration auf Augenhöhe

Das Kimba Home Zimmer-Untergestell ist für den Innenbereich konzipiert. Sitzwinkel und Sitzhöhe sind in wenigen Sekunden verstellbar.

Eins für zwei – gemeinsam unterwegs

Der Kimba Inline ist ein Straßenuntergestell für zwei hintereinander, positionierte Sitzsysteme. Es eignet sich ideal für Geschwister und Kindergärten.

Für kleine und enge Räume

Das Kimba Zimmeruntergestell ist ein besonders robustes und schmal gebautes Untergestell für Sitzsysteme mit einem Benutzergewicht von bis zu 50 kg.

470G71 - Reha-Kinderwagen und Rehahilfsmittel

Kimba Familie

Für alle Lebenslagen

Die Pflegebedürftigkeit bei Kindern unterscheidet sich deutlich von der von Erwachsenen. Kinderhilfsmittel müssen mitwachsend, individuell anpassbar und vielseitig einsetzbar sein. Sie unterstützen im Alltag und sorgen für maximal mögliche Mobilität. Richtig ausgewählte Hilfsmittel können zudem zusätzlichen Fehlentwicklungen vorbeugen. Alle Produkte der Kimba Familie wurden deshalb gemeinsam mit Ärzten, Therapeuten und Anwendern entwickelt sowie getestet, um Kinder und Familien weltweit zu unterstützen.

Die Produktfamilie besteht aus 5 Sitzuntergestellen und einer multifunktionalen Sitzeinheit. Letzere kann man werkzeuglos auf jedes Untergestell auf- sowie abmontieren. Für fast jede Alltagssituation somit eine passende Lösung.

AktivitätenRehab, Sonstiges
AnwendergruppeKinder, Jugendliche, Säuglinge

Sicher und bequem die Welt entdecken

Auf dem Weg zum Kindergarten, Supermarkt oder zur Therapie – unterwegs im Auto, Bus oder zu Fuß: Der Kimba Reha-Kinderwagen ist der ideale Begleiter. Ein Reha-Kinderwagen, der wirkt wie ein ganz normaler Kinderwagen.

Der sportliche Begleiter

Das sportliche Untergestell Kimba Cross ist wie ein Jogger aufgebaut. Es besitzt hinten zwei und vorne ein Rad mit BMX-Bereifung. Ideal für jeden Ausflug ins Gelände.

Integration auf Augenhöhe

Das Kimba Home Zimmer-Untergestell ist für den Innenbereich konzipiert. Sitzwinkel und Sitzhöhe sind in wenigen Sekunden verstellbar.

Eins für zwei – gemeinsam unterwegs

Der Kimba Inline ist ein Straßenuntergestell für zwei hintereinander, positionierte Sitzsysteme. Es eignet sich ideal für Geschwister und Kindergärten.

Für kleine und enge Räume

Das Kimba Zimmeruntergestell ist ein besonders robustes und schmal gebautes Untergestell für Sitzsysteme mit einem Benutzergewicht von bis zu 50 kg.

Alle Vorteile auf einen Blick

Kimba – flexibel, vielseitig, individuell

Ottobock Kimba Anwenderin Mira
Unsere Philosophie

Als Eltern eines hilfsbedürftigen Kindes fühlt man sich oft alleingelassen und wünscht sich Normalität. Umso wichtiger ist es Ottobock, dass die Kimba Familie sich optimal in den individuellen Alltag integrieren lässt, ohne dabei groß aufzufallen. Unser Produktportfolio ermöglicht körperliche Weiterentwicklung, Unterstützung und Teilnahme am sozialen Leben. Der Fokus sollte auf den wirklich wichtigen Dingen liegen können: dem Familie-Sein.

Ottobock Kimba Home mit Anwenderin Emilia im Wohnzimmer
Individuell und flexibel

Der Kimba Sitz wurde mit einem hohen Maß an Möglichkeiten der Anpassung an die besonderen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes entwickelt. Er bietet viele einfach zu bedienende Verstellmöglichkeiten, um verschiedene Sitzpositionen einzunehmen. Er lässt sich problemlos auf jedes Untergestell der Kimba Familie benutzen.

Ottobock Kimba Reha-Buggy mit einem farbigen Inlay
Über Geschmack lässt sich streiten

Das Kimba Design ist zeitlos, hochwertig und elegant. Sollten farbliche Farbakzente gewünscht sein, können farbige Polsterauflagen dazubestellt werden oder gar selbst genäht werden. Zusätzlich gibt es beim Kimba Reha- Kinderwagen farbige Reflektionssticker und die Auswahl zwischen 2 Rahmenfarben. 

Ottobock Kimba Cross als Fahrradanhänger
Fahrradtour gefällig?

In wenigen Handgriffen lässt sich der Kimba Cross in einen Fahrradanhänger umbauen. Dies ermöglicht zusätzliche Möglichkeiten in einem aktiven Alltag. Zudem muss das Kind nicht die gewohnte Sitzeinheit wechseln, nur weil es aufs Fahrrad geht.

Zubehör

Für die Kimba Produkte gibt es eine Vielzahl an zusätzlichen Optionen und Zubehör, z.B. Buggyboard, Sonnenschutz, Wickeltasche, Therapietisch oder Flaschenhalter. Du hast die Wahl!

Ottobock Cosa Active/ Junior im Einsatz
Ottobock Kids-Welt

Seit mehr als 100 Jahren entwickelt Ottobock innovative Produkte. Gleichzeitig bietet das Medizintechnikunternehmen ganzheitliche Versorgungen. Egal ob es um Prothesen, Orthesen, Rollstühle oder einen Exopulse Suit geht – bei uns stehen die Menschen und in diesem Fall die Kinder im Mittelpunkt. 

Benutzererfahrung

Perfekte Begleiter

Jeden Tag den Alltag meistern

Als wir von Emilias Behinderung erfuhren, hat es uns im ersten Moment den Boden unter den Füßen weggerissen. Es dauert eine Weile die Situation so zu akzeptieren, wie sie ist. Heute sind wir überglücklich mit unserem Sonnenschein. Das wichtigste ist, dass Emilia glücklich ist und lachen kann!“ sagt Emilias Mutter Stephanie. Bei jedem Wetter draußen Besonders gerne verbringt die junge Familie ihre Zeit in der Natur. Zum Glück gibt es in ihrer Umgebung zahlreiche schöne Seen und kindertaugliche Wanderwege. Der Kimba Reha-Kinderwagen war von Anfang an der perfekte Begleiter für Emilia und ihre Familie. Die Entscheidung fiel relativ spät auf einen Reha-Kinderwagen. So geht es vielen Eltern, weil die Unterschiede und wirklichen Vorteile anfangs nicht sofort sichtbar sind. Ein Reha-Kinderwagen ist auch nicht „normal“ und oftmals auch nicht „schön“. Als Stephanie den Kimba Reha-Kinderwagen das erste Mal gesehen hat, war sie begeistert, und es gab keine Alternative mehr. Auch für Emilia war es von Anfang an Liebe auf den ersten Blick. „Wir haben Sie lange nicht so entspannt sitzen gesehen. Im Kimba Multifunktions-Sitzsystem sitzt Emilia wie auf einem Thron und fühlt sich pudelwohl“, berichtet Andreas. Die Mutter von Emilia ergänzt noch: „Wir sind froh, uns mit dem Thema Reha-Kinderwagen beschäftigt zu haben und auf die Kimba Familie gestoßen zu sein. Unser Alltag ist deutlich vielseitiger und entspannter geworden.“ Neben dem Wandern liebt Emilia die Musik. Ob Singen oder Tanzen, sie ist mit von der Partie. Dies freut auch ihre kleine Schwester Marina sehr. Die beiden haben eine ganz besondere Beziehung.

Ein ganz normaler Alltag

Auch Komplikationen während oder nach der Geburt können zu bleibenden Behinderungen führen. Dies war auch bei Mira der Fall. Sie hat starke motorische Entwicklungsstörungen durch unerwartete Komplikationen während der Entbindung. Das zeigt sich in einer unzureichenden Rumpfkontrolle. Sie kann den Kopf selbstständig halten, hat aber kein gezieltes Greifen. Trotz einer Schluckstörung kann Mira mittlerweile mit Unterstützung Brei über den Mund aufnehmen. Zudem ist wegen einer zentralen Sehstörung kein direkter Blickkontakt möglich. Miras Eltern, Marcel und Lisa, haben ihre Zeit gebraucht, sich von den Strapazen der Geburt sowie von Miras Diagnose zu erholen. Ein Kind bestimmt so schon den gesamten Alltag, aber ein körperlich eingeschränktes Kind bestimmt Deinen Alltag rund um die Uhr. „Wir sind besonders, verrückt, vielleicht auch mutig und haben schon oft gehört, dass wir ganz anders als andere Familien mit einem hilfsbedürftigen Kind sind.“ Die Auswahl der täglichen Helfer wurde auf Basis von Empfehlungen aus dem Sanitätshaus und privater Recherche im Internet getroffen. 

Einer der Lieblingsbeschäftigungen der Familie ist es, draußen unterwegs zu sein. Alle drei lieben es, mit ihren Fahrrädern und dem Kimba Cross auf Spritztour zu fahren. Seit Mira nicht mehr im alten Fahrradanhänger mitfahren muss, ist das auch deutlich entspannter – weil der Kimba Cross unkompliziert am Fahrrad montiert werden kann und Mira in ihr vertrauten Sitzeinheit viel entspannter sitzt. Um den Alltag für alle Beteiligten so angenehm und selbstständig wie möglich zu gestalten, hat Mira diverse Hilfsmittel im Einsatz. „Zum Essen und teils auch zum Spielen nutzen wir zu Hause den Kimba Home. Zum entspannten Spazierengehen, Einkaufen oder auch zum Essen unterwegs ist der Kimba Reha-Kinderwagen unsere erste Wahl.“ Zusätzlich nutzt Miras Physiotherapeutin Tanja therapiebegleitend eine Ottobock Hüftabduktionsorthese: die Cosa Active/Junior.

Fachhändler finden

Jetzt Termin beim Experten vereinbaren!

Kompetente Beratung finden und direkt einen Termin beim Fachhändler Ihrer Wahl vereinbaren.

Fachhändler in Ihrer Nähe
Spezifikationen

Produktinformationen

AktivitätenRehab, Sonstiges
AnwendergruppeKinder, Jugendliche, Säuglinge
Downloads

Dokumente

Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647H891=DE_INT

Gebrauchsanweisung | Kimba Neo, Kimba Cross, Kimba Inline
Download (Deutsch, PDF 7 MB) Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647H893=DE_INT

Gebrauchsanweisung (Benutzer) | Kimba Neo
Download (Deutsch, PDF 5 MB) Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647G893=DE_INT

Gebrauchsanweisung (Fachpersonal) | Kimba Neo
Download (Deutsch, PDF 6 MB) Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647H1654=DE_INT

Gebrauchsanweisung (Benutzer) | Kimba
Download (Deutsch, PDF 7 MB) Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647H1655=DE_INT

Gebrauchsanweisung | Kimba, Kimba Cross, Kimba Inline
Download (Deutsch, PDF 5 MB) Bedienungsanleitung
470G71Bedienungsanleitung

647H1655=DE_INT

Gebrauchsanweisung | Kimba, Kimba Cross, Kimba Inline
Download (Deutsch, PDF 5 MB) Bedienungsanleitung
Konformitätserklärung
470G71Konformitätserklärung

4884219

Konformitätserklärung für 470G71
Download (PDF 55 KB) Konformitätserklärung
Broschüre
470G71Broschüre

Kimba Familie

Download (PDF 4 MB) Broschüre
470G71Broschüre

Kimba Produktbrief

Download (PDF 358 KB) Broschüre
470G71Broschüre

Kimba Rahmenfarben Überblick

Download (PDF 346 KB) Broschüre