Datenschutzhinweise Belegabwicklung

Wir helfen seit 1919 Menschen, ihre Bewegungsfreiheit zu erhalten oder zurück zu erlangen. Versorgung zu digitalisieren, bedeutet für uns, dass Ihre Bewegungsfreiheit auch im digitalen Raum erhalten bleiben soll. Daher ist es für uns wichtig, Sie darüber zu informieren, welche personenbezogenen Daten erfasst werden, wie diese verwendet werden und welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie dabei haben.

Der Erfolg von Ottobock hängt im Ganzen nicht nur von der globalen Vernetzung von Informationsflüssen zwischen den Ottobock Gesellschaften, Mitarbeitern, Kunden und Patienten, sondern vor allem auch vom vertrauensvollen und sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten ab. Das Vertrauen ist Teil der individuellen Freiheit und Selbständigkeit unserer Patienten und zugleich unsere Motivation für unser qualitativ hochwertiges und zukunftsweisendes Portfolio.

Verantwortlich

Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH
Max-Näder-Straße 15, 37115 Duderstadt, Germany

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftrager der Legal Entity: Bjoern Holland
Sie können das Global Data Privacy Office über das Kontaktformular vertraulich erreichen.

Nutzung unserer Website

Sichere Bereitstellung der Webseite Belegabwicklung

Sofern Sie unsere Webseite besuchen, erhebt der Web-Server vorübergehend die folgenden Informationen, um die Webseite auszuspielen und speichert diese in sogenannten Server-Log-Dateien:

Verarbeitete Kategorien von Daten:

  • Browsertyp und Browserversion,

  • verwendetes Betriebssystem,

  • Referrer URL,

  • Browserstring,

  • Hostname des zugreifenden Rechners,

  • Uhrzeit der Serveranfrage und

  • IP-Adresse.

Zwecke:
Das Interesse von Ottobock besteht in einem sicheren und funktionsfähigen Betrieb der Webseite. Die protokollierten Daten werden insbesondere für die Zwecke der Datensicherheit, zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unsere Webserver verwendet. Eine statistische Auswertung anonymisierter Datensätze behalten wir uns vor.

Rechtsgrundlage:
Die Verarbeitung dieser Daten wird auf Art. 6 Abs. 1 f DSGVO gestützt. Wir haben ein berechtigtes Interesse, die Datensicherheit sowie einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Speicherfristen bzw. Kriterien zur Festlegung:
Die Daten werden spätestens nach 180 Tagen gelöscht.

Formular zur Digitalisierung der Belegabwicklung

Um unsere Kommunikation zu digitalisieren und Ihnen in Zukunft Belege (Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferavise und Rechnungen(Handelsrechnungen sowie Gut- und Lastschriften)) im Rahmen der Bestellabwicklung in digitaler Form zukommen zu lassen, möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, uns die dafür erforderliche Daten über ein Formular mitzuteilen.

Wenn Sie das Formular ausfüllen, verarbeiteten wir beispielsweise folgende Kategorien von Daten:

  • Name des Sanitätshaus

  • Kundennummer

  • Name und E-Mail-Adresse des Ansprechpartners für Rückfragen und Datenbestätigung

  • Angaben in welchen Geschäftsbereichen Ottobock Ihr Lieferant ist (Prothetik, Orthetik, Human Mobility)

  • E-Mail-Adressen der Belegempfänger

Pflichtangaben im Formular, die zwingend erforderlich sind, kennzeichnen wir jeweils mit einem Sternchen *.

Zwecke:
Digitalisierung unserer Belegabwicklung damit wir Ihnen künftig Belege (Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferavise und Rechnungen (Handelsrechnungen sowie Gut- und Lastschriften)) digital zukommen lassen können.

Rechtsgrundlage:
Die Verarbeitung der Daten wird auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gestützt, sofern eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen persönlich besteht.

Besteht die Geschäftsbeziehung jedoch nicht mit Ihnen persönlich, sondern mit einem Dritten, insbesondere Ihrem Arbeitgeber, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dabei liegen unsere berechtigten Interessen darin, unsere Geschäftsbeziehung mit diesem Dritten abzuwickeln.

Speicherfristen bzw. Kriterien zur Festlegung:
Die im Rahmen der Digitalisierung unserer Belegabwicklung übermittelten Daten werden wir im Falle einer Beendigung der Geschäftsbeziehung für 10 Jahre speichern.

Bei wem wir die Daten erheben
Wir verarbeiten überwiegend die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung direkt von Ihnen erhalten. In einigen Konstellationen beziehen wir Ihre personenbezogenen Daten auch von Dritten, zum Beispiel ggf. von Seiten eines Dritten, insb. Ihres Arbeitgebers, sofern dieser Ihre personenbezogenen Daten in das Formular einträgt.


Cookies und andere Technologien

Informationen zum Einsatz von Cookies und anderen Technologien

Damit unsere Webseiten sicher und ordnungsgemäß funktionieren und um Ihnen relevante Produkte und Dienste anbieten zu können, verwenden wir auf unseren Webseiten Cookies und andere Technologien. Hier finden Sie weitere Informationen und können Ihre Einwilligungen jederzeit ändern oder widerrufen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht,

a) eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, auf Auskunft über diese Verarbeitung (Art. 15 DSGVO).

b) die Berichtigung bzw. Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);

c) eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

(Art. 7 Abs. 3 DSGVO);

d) in bestimmten Fällen (Art. 17 DSGVO ) die Löschung von Daten zu verlangen;

e) unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen; (Art. 18 DSGVO);

f) unter bestimmten Voraussetzungen auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder an einen anderen Verantwortlichen übermitteln lassen (Art. 20 DSGVO);

g) sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

An wen wir Daten weitergeben

An Auftragsverarbeiter, Unternehmen, die Ottobock im gesetzlich vorgesehenen Rahmen mit der Verarbeitung von Daten beauftragt (Art. 28 DSGVO – Dienstleister). Ottobock bleibt auch in diesem Fall weiterhin für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Unsere Auftragsverarbeiter sind sorgfältig ausgewählt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert. Wir beauftragen nur solche Auftragsverarbeiter, die hinreichend Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so getroffen werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen von DSGVO erfolgt und den Schutz Ihrer Rechte gewährleistet.

An private Stellen, die in eigener Verantwortung Leistungen für Sie bzw. im Zusammenhang mit einem Ottobock-Vertrag erbringen. Dies ist der Fall, sofern Sie Leistungen privater Stellen bei uns beauftragen, wenn Sie in die Einbindung einwilligen oder wir aufgrund gesetzlicher Erlaubnis private Stellen einbinden. Sofern wir im Rahmen der Verarbeitung Ihre Daten dennoch gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt auch dies ausschließlich auf Grundlage einer der genannten Rechtsgrundlagen.

An staatliche Stellen, an die wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen bestimmte Daten übermitteln.

Transfer von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der EU und des EWR
Wir übermitteln Ihre Daten gegebenenfalls an Stellen, deren Sitz außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes liegt. Hierbei wird vor der Übermittlung sichergestellt, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen entweder ein angemessenes Datenschutzniveau beim Empfänger besteht (z.B. durch einen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, durch geeignete Garantien wie die Vereinbarung sogenannter EU- Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission mit dem Empfänger) oder Ihre ausdrückliche Einwilligung vorliegt. Informationen über geeignete Garantien erhalten Sie beim Global Data Privacy Officer.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 DSGVO.

Datensicherheit

Zum Schutz Ihrer personenbezogener Daten, die Sie durch die Nutzung dieser Website übermitteln, unterhalten wir physische, technische und administrative Sicherheitsvorkehrungen (Sog. Technische und Organisatorische Maßnahmen gemäß Art. 32 DSGVO).

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden risikoangemessen aktualisiert.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser Internetseite oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand der Erklärung: 16.11.2020