Aktiv, unabhängig, lebensfroh

Axel mit seinem Genium

Axel genießt das Leben in vollen Zügen. Das war jedoch nicht immer so. Die Folgen eines Beintumors führten zu einer Oberschenkelamputation. Lesen Sie hier mehr zu seiner Geschichte.

zum Genium
Axels Story

Weil es um ein erfülltes Leben geht

Axel trägt das Genium

Ein normales Leben – das war mein Ziel nach der Amputation.

Axel

Leben!

Axels Motto: "Einfach ausprobieren"

zum Genium

Axel ist ein ruhiger, entspannter Typ, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Er macht wozu er Lust hat: segeln, ein Haus bauen, nach Australien reisen. Oder er genießt ganz einfach das Leben mit seiner Frau, seinen Kindern und seinem Enkel in Antwerpen. Ein Job mit abwechslungsreichen Aufgaben in einem Entsorgungsunternehmen gehört natürlich auch
dazu. Ein ziemlich normales Leben. Das war auch sein Ziel nach der Amputation. „Ich wollte immer tun, was andere auch tun. Deswegen probiere ich erst mal alles aus. Wenn es nicht
funktioniert – mach’ ich eben was anderes."

Diagnose

Entscheidung für das Leben

Schon mit 18 hatte man bei ihm einen Tumor im Bein gefunden. Die Folgen der Operation bescherten ihm dann einen fast einjährigen Aufenthalt im Krankenhaus, da die Wunden am Bein, das man zunächst erhalten wollte, nicht verheilten. Die Entscheidung für eine Amputation war auch ein Entschluss, der Tortur ein Ende zu bereiten, sich für das Leben zu entscheiden.

Denn mit der Amputation war auch das Versprechen verbunden, endlich wieder aus dem Krankenhaus zu kommen und ein normales Leben führen zu können. Vielleicht hat Axel auch deshalb nicht mehr viel über das fehlende Bein nachgedacht. „Zu Hause warteten schon meine Freunde von den „Sailing-Scouts“ und haben mich für zwei Wochen zu einem Segeltörn nach Holland mitgenommen.“

Kosmetik

Robocop oder funktionaler Formausgleich?

Auch Axels Tochter Ariadne ist unglaublich stolz auf ihren Vater: „Was er alles mit seinem Handicap macht!“ Sie fahren jedes Jahr im Winter zusammen in die Berge zum Snowboarden.

Axels Frau Ingrid kennt ihn nur mit Prothese. Ihr Vater warnte sie damals: Axel könne nicht alles machen, was Männer machen. Ingrid lacht, sie hätten inzwischen so viel mehr gemacht!
Zum Beispiel ein Haus gebaut. Einfach so.

Früher ließ Axel oft die Kosmetik weg, wegen der Funktionseinschränkungen, die damit einhergingen. Ihm machte der „Robocop-Look“ nichts aus. Seiner Frau Ingrid schon: „Ästhetisch ist das nicht, wenn die Hose so schlackert. Die Leute starren dann immer so!“ Dann fühlte sie sich unwohl. „Axel hatte mal ein Cover in Rot und Gold. Das war
klasse! Leider passte das mit dem neuen Knie nicht mehr,“ ergänzt sie. Jetzt trägt er die modernste Kosmetik, also einen funktionalen Formausgleich. Sie wird dem anderen Bein spiegelverkehrt nachgebildet – und das ohne Funktionseinschränkungen.

Das Leben individuell gestalten

Zeit mit Familie und Freunden, Beruf und Karriere, Freizeit und Sport, Spontanität und Freiheit. All das macht ein erfülltes Leben aus. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Prothesenversorgung Ihren Ansprüchen gerecht wird und zu Ihrem Leben passt. Das Genium und das Genium X3 verfügen über einen hochentwickelten Stolperschutz und erlauben besonders intuitive Bewegungsabläufe, auch beim Rückwärts- oder Treppengehen sowie beim Wechsel von Geschwindigkeiten. Die Sensortechnologie ermöglicht es Ihnen, sich bei unebenem Untergrund, Schrägen, Rampen oder einem Regenschauer jederzeit auf ihre Prothese verlassen zu können. Mit den MyModes Plus können Sie Ihre Prothese zudem an Ihren aktiven Alltag anpassen und mittels Cockpit App auf dem Smartphone mühelos zwischen verschiedenen, individuellen Modi wechseln. In der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Ihrem erfahrenen Orthopädietechniker werden die einzelnen Komponenten der Prothese gezielt ausgewählt, um Ihre Ansprüche und Möglichkeiten bestmöglich zu unterstützen, so dass Sie sich jederzeit auf Ihre Prothese verlassen können. Für ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben mit Prothese.

Optimale Prothesenlösungen

Lösungen für aktive Anwender

Unter dem individuell anpassbaren funktionellen Formausgleich (Kosmetik), den Axel trägt, verstecken sich Hightech-Komponenten, wie das Genium Prothesenkniegelenk und der Taleo Prothesenfuß. Erfahren Sie auch mehr über den Drehadapter und die gezeigte Schaftlösung.

Axels individuelle Prothesenlösung

zum GeniumTaleo Prothesenfuß
  • Bequemes Sitzen
    optimale Hygiene und verlässliche Haftung für einen unbeschwerten Alltag – SiOCX / SiOCX Pro Schaft

  • Entspanntes Sitzen
    in allen Lebenslagen und das Plus an Funktionalität – Drehadapter

  • Natürliche Bewegungen
    intuitive Handhabung und hohe Sicherheit in alltäglichen Situationen – Genium Kniegelenk

  • Flexibilität und Energierückgabe
    für müheloses Gehen – Taleo Prothesenfuß

  • Natürliches Aussehen
    bei uneingeschränkter Funktionalität – Funktioneller Formausgleich (Kosmetik)

Download

Erfahren Sie, wie Axel und Kerstin ihr Genium-Kniegelenk im Alltag einsetzen

brochure

Genium - Anwenderbroschüre für Aktive

Download (Deutsch, PDF 2.08 MB)
Jetzt Beratung buchen

Genium X3 und Genium Experten finden

Haben Sie Interesse an einer Prothesenlösung für aktive Anwender? Unsere Genium X3 und Genium Experten beraten Sie gerne!

Fachhändler in Ihrer Nähe
Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Eigene Ziele setzen: Réka mit ihrem Genium X3

Sie haben enormen Antrieb, möchten sich ihre Grenzen selbst setzen und sind stets damit beschäftigt diese zu verschieben? Auch Réka führt ein hoch aktives Leben und gibt uns tiefen Einblick in ihr Leben und darüber, was sie motiviert und inspiriert.

Information zur Erstattung einer neuen Prothese

mehr

Rehabilitation und Prothese

mehr

Die dargestellten Produkte zeigen Versorgungsbeispiele und eine Auswahl der Produkte von Ottobock. Ob ein Produkt für Sie tatsächlich geeignet ist und ob Sie in der Lage sein werden, die Funktionalität eines Produktes voll auszuschöpfen, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem Ihre körperliche Verfassung, Ihre Fitness und eine detaillierte ärztliche Untersuchung. Lassen Sie sich von Ihrem Sanitätsfachhandel über Behandlung, Kontraindikationen und mögliche Risiken aufklären. Bitte lesen Sie die Produktinformation und Gebrauchsanweisung.