Bestätigen Sie Ihren Standort

Bestätigen Sie Ihren Standort oder wählen Sie aus einer Liste von Ländern, um mit Ihrem lokalen Ottobock Markt in Kontakt zu treten. Wir werden dafür sorgen, dass Sie in Zukunft auf die von Ihnen gewählte Seite weitergeleitet werden, damit Sie immer an der richtigen Stelle sind.

Adaptive Mode

Dein Weg, deine Mode: Alles über adaptive Mode

Three black adaptive fashion pieces from Zalando in a row: a detailed zipper, a black jacket, and jogging pants with one leg cut for prosthetic users.
Three black adaptive fashion pieces from Zalando in a row: a detailed zipper, a black jacket, and jogging pants with one leg cut for prosthetic users.
Three black adaptive fashion pieces from Zalando in a row: a detailed zipper, a black jacket, and jogging pants with one leg cut for prosthetic users.
Einführung

Stilvolle und selbstbewusste Mode für alle

Jeder Mensch hat andere Ansprüche, wenn es um Mode geht – egal ob in Bezug auf Größe, Farbe, Schnitt oder Material. Menschen mit Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen werden im aktuellen Modediskurs jedoch oft außer Acht gelassen. Trotz der andauernden Debatten über Vielfalt und Inklusion sowie der Wahrnehmung von unterrepräsentierten Gruppen besteht dieses Problem seit Jahren fort. Das ändert sich zum Glück allmählich, und es ist auch höchste Zeit.

Bei der adaptiven Mode geht es nicht nur darum, Kleidung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu entwerfen. Es geht darum, eine Welt zu schaffen, in der alle Menschen, unabhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten, Zugang zu Kleidung haben, die ihren individuellen Bedürfnissen entspricht und ihnen ein selbstbewusstes Auftreten ermöglicht. Ob durch adaptive Merkmale oder integrative Designprinzipien, adaptive Mode spielt eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Würde, Unabhängigkeit und der Selbstdarstellung von Menschen mit Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen.

Partnerschaft

Ottobock und Zalando

Zalando wurde 2008 in Berlin gegründet und ist ein führender Online-Anbieter für Mode und Lifestyle-Artikel in Europa. Das Unternehmen bietet rund 50 Millionen aktiven Kunden in 25 Märkten ein inspirierendes und hochwertiges Multimarken-Einkaufserlebnis für Mode- und Lifestyle-Produkte. Zalando will einen positiven Wandel in der Mode- und Lifestyle-Branche ermöglichen, indem es #InclusiveByDesign wird. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen eine ganzheitliche Strategie für Vielfalt und Integration (Diversity and Inclusion – D&I) um, die sich auf vier Säulen stützt: Talente, Führungskräfte, Partner und Kunden. Zalando informiert regelmäßig über seine Fortschritte, und eine der zwölf D&I-Verpflichtungen konzentriert sich darauf, ein umfassendes Sortiment für unterrepräsentierte Personengruppen anzubieten.

Nach einem Jahr der Zusammenarbeit und des Wissensaustausches haben Ottobock und Zalando eine Partnerschaft ins Leben gerufen, um mehr Bewusstsein für adaptive Mode und ihr Potenzial zur Unterstützung eines aktiven Lebensstils für Menschen mit Behinderung zu schaffen.

Ottobock and Zalando logos in a row on a colourful background.
Definition

Was ist adaptive Mode?

Adaptive Mode ist Kleidung, einschließlich Textilien und Schuhen, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungsgraden zugeschnitten ist. Diese reichen von angeborenen Behinderungen über erworbene Behinderungen, z. B. infolge von Verletzungen, Unfällen, Krankheiten oder Alter, bis hin zu vorübergehenden oder längerfristigen körperlichen Behinderungen. Adaptive Mode zielt darauf ab, modische und funktionelle Kleidungsstücke und Schuhe anzubieten, die auf die besonderen Bedürfnisse von Anwendern von Rollstühlen und Prothesen, Amputierten, Menschen mit eingeschränkter Fingerfertigkeit, sensorischen Einschränkungen usw. zugeschnitten sind.

Four Ottobock prosthetic foot users sitting in a row in a clean room: two women and two men, all trying different shoes and laughing.

Warum ist das wichtig?

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation haben mehr als 130 Millionen Menschen in Europa eine Behinderung. Aufgrund mangelnder Angebote seitens der Modeindustrie müssen Menschen mit Behinderung oft auf Stil zugunsten von Funktionalität verzichten oder zusätzliche Kosten für die Anpassung ihrer Kleidung oder Schuhe auf sich nehmen, um die Kleidungsstücke besser auf ihre Behinderung anzupassen. Hier besteht eine deutliche Lücke auf dem Modemarkt – für Menschen mit Behinderung ist es nach wie vor eine Herausforderung, modische adaptive Kleidung zu finden.

Die Entwicklung und Herausforderungen von adaptiver Mode für Anwender von Prothesen und Rollstühlen

Adaptive Mode für Menschen, die Prothesen und Rollstühle verwenden, muss besonderen Anforderungen gerecht werden und erfordert durchdachte Designkonzepte. Im Gegensatz zu herkömmlicher Kleidung muss adaptive Mode den spezifischen Bedürfnissen und Funktionen von Prothesen und Rollstühlen gerecht werden und gleichzeitig modern und bequem sein. Für Anwender von Prothesen muss die Kleidung leicht anpassbar sein und eine sichere Passform aufweisen, ohne unbequem zu sein oder die Mobilität einzuschränken. Bei Rollstuhlfahrern sollte die Kleidung die Sitzposition berücksichtigen, um Unbehagen aufgrund von zu weitem oder zu engem Sitz zu vermeiden. Die Vorteile von adaptiver Mode liegen darin, dass sie den Komfort und das Selbstbewusstsein von Menschen mit Behinderungen erhöht und leichter zu tragen ist. Für Designer besteht die Herausforderung darin, adaptive Kleidungsstücke zu entwerfen, die funktionale Elemente nahtlos integrieren, ohne dabei die Ästhetik zu beeinträchtigen. Die Balance zwischen Innovation und Mainstream-Appeal erfordert eine sorgfältige Berücksichtigung von Materialien, Konstruktionstechniken und integrativen Designprinzipien. Darüber hinaus bedarf es einer stärkeren Sensibilisierung und Aufklärung innerhalb der Modebranche, um zu gewährleisten, dass adaptive Bekleidung breiter verfügbar ist und als wesentlicher Aspekt von Vielfalt und Integration anerkannt wird.

Ottobock user Zainab Al-Eqabi walking with another woman in an outdoor space. Both women are carrying shopping bags and looking at each other, as if engaged in a deep conversation.

Endlich kann ich die Mode tragen, die mir gefällt. Ich muss nicht länger Anpassungen an meiner Kleidung vornehmen oder draufzahlen, bloß weil ich eine Beinprothese habe.

Rebecca B.
Ottobock prosthetic leg user Rebecca Brunner standing in the snow, higging herself. She is wearing a grey sweater and black pants.
A Man in a wheelchair is playing tennis. He's holding a racket and is ready to hit the ball.

Die Reise zur adaptiven Mode bei Zalando

Zalando hat sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zu adaptiver Mode für Menschen mit Behinderung in Europa zu verbessern. Im Jahr 2022 startete Zalando seine erste Adaptive-Fashion-Kollektion über fünf seiner Private Labels (hauseigene Marken), um eine Auswahl an modischer adaptiver Kleidung und Schuhen in verschiedenen Kategorien, Größen und Preisklassen anzubieten. Im selben Jahr führte Zalando auch Adaptive-Mode-Kollektionen mit Markenpartnern wie Tommy Hilfiger Adaptive und Nike ein, um das Angebot an Private Labels zu ergänzen.

Inzwischen hat Zalando weitere Adaptive-Fashion-Kollektionen auf den Markt gebracht. Bis Anfang 2024 konnten die Kunden aus mehreren hundert verschiedenen Designs wählen, sowohl von Private Labels als auch von Markenpartnern. Im Jahr 2024 brachte Zalando nicht nur eine Adaptive Sports-Kollektion heraus, sondern auch eine eigene Adaptive Kidswear- und Kinderschuh-Kollektion.

Die Adaptive Sportswear aus der Private-Labels-Kollektion wurde auf Grundlage des Feedbacks von Ottobock und seinen Anwendern entwickelt. Ein Beispiel für Adaptive Sportswear sind Leggings in voller Länge, bei denen ein Hosenbein verkürzt und mit einem Gummiband versehen ist, um es zu fixieren und so den Tragekomfort und die Funktionalität für Menschen mit einer Oberschenkelprothese zu verbessern. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit finden Sie in diesem Video mit einigen der Beteiligten bei Ottobock.

Einblicke

Sie möchten noch mehr über den Designprozess erfahren?

Ein Modedesigner von Zalando erklärt, wie sich Zalando direkt mit Menschen mit Behinderungen ausgetauscht hat, um Erkenntnisse und Feedback für die Adaptive-Kidswear und Sports-Kollektionen zu sammeln.

Zalando designer Philipp Hammermeister leaning against a clothes rack, looking directly into the camera.
©Zalando_Philipp_Hammermeister_copyright_Zalando
Finden Sie Ihren Stil

Wichtige Daten

Entdecken Sie im Adaptive Fashion Hub von Zalando die modischen und funktionalen Kleidungsstücke, die zum Teil in Zusammenarbeit mit Ottobock entwickelt wurden. Um den Kunden die Suche nach dem passenden Artikel mit den richtigen Eigenschaften zu erleichtern, hat Zalando eine eigene Landing Page mit Kategorien wie sinnesfreundliche Materialien, bequemer Sitz, einfache Verschlüsse und prothesentaugliche Designs erstellt.

Um das Einkaufserlebnis weiter zu optimieren, wurden Adaptive-Fashion-Filter in die Suchfunktion integriert, so dass die Kunden nach ihren spezifischen Anforderungen einkaufen können, z. B. leicht zu entfernendes Etikett, Saumöffnungen, niedrige Vorderseite/hoher Rücken, Magnete, keine Naht, Einhand-Reißverschluss, Schlaufen zum Hochziehen und Weithalsausschnitt.

A Zalando fashion designer adjusting a green garment on a mannequin by securing the back closure with Velcro strips in a brightly lit studio.
©Zalando_adaptive_fashion_copyright_Nadine_Stenzel
MOVAO

Haben Sie schon von Movao gehört?

Movao ist eine Online-Community für Amputierte, in der man sich weltweit oder lokal vernetzen kann, um sich über Interessen, Herausforderungen, Wünsche und Ziele auszutauschen. Sie können dort Informationen, Ihre bevorzugten Modestile und Ihr Wissen austauschen und von den persönlichen Erfahrungen der anderen Nutzer profitieren. Wir helfen, motivieren und inspirieren uns gegenseitig!

Ansprechpartner

Kontakt aufnehmen

Mehr über Adaptive Fashion bei Zalando erfahren Sie im Zalando Adaptive Fashion Hub.