FreeWalk Orthesensystem

Bei der FreeWalk sperrt ein Mechanismus das Kniegelenk während der Standphase. In der Schwungphase während des Gehens wird das Gelenk entriegelt. Sie können Ihr Knie also beugen und das Bein frei durchschwingen.

Bei einer kompletten oder inkompletten Lähmung eines Beines – und wenn Sie in der Lage sind, das Bein über die Hüfte oder die Bauchmuskulatur nach vorne zu schwingen – ermöglicht Ihnen das ein nahezu natürliches Gehen sowie mehr Sicherheit und Stabilität. Die FreeWalk ist sehr leicht und schlank gebaut. Gleichzeitig ist die robuste Stahlkonstruktion sehr zuverlässig.

Schnellverschluss

Dank der Schnellverschlüsse kann die Orthese leicht an- und abgelegt werden. Als attraktive Farbvariante stehen wahlweise auch rote Verschlüsse zur Auswahl.

Drei-Phasen-Schalter

Standardmäßig verfügt die FreeWalk über einen Drei-Phasen-Schalter. Dieser erlaubt die Wahl zwischen den Funktionen "frei beweglich", "gesperrt" und "FreeWalk-Modus". 

Orthesen-Kniegelenk

Die Verbindung mit dem Knöchelgelenk ermöglicht dem Anwender ein harmonisches und annähernd physiologisches Gangbild durch eine Sicherung des Beins in der Standphase und die Entriegelung des Kniegelenks in der Schwungphase. Das Design des Kniegelenks ist geschlossen und so sicher vor Stößen von außen geschützt. Auch kann Kleidung nicht eingeklemmt werden.

Knöchelgelenk

Das optimierte Knöchelgelenk ist durch ein Kabel mit dem Kniegelenk verbunden und ermöglicht dadurch ein natürlicheres Gehen. Die Feinanpassung an die individuellen Voraussetzungen ist ganz einfach. Durch mehrere Einstellmöglichkeiten am Fußteil ist auch eine Anpassung an kleinere Anwender möglich.

170K1 - Knie-Knöchel-Fuß

FreeWalk Orthesensystem

Bewegung mit Schwung

Bei der FreeWalk sperrt ein Mechanismus das Kniegelenk während der Standphase. In der Schwungphase während des Gehens wird das Gelenk entriegelt. Sie können Ihr Knie also beugen und das Bein frei durchschwingen.

Bei einer kompletten oder inkompletten Lähmung eines Beines – und wenn Sie in der Lage sind, das Bein über die Hüfte oder die Bauchmuskulatur nach vorne zu schwingen – ermöglicht Ihnen das ein nahezu natürliches Gehen sowie mehr Sicherheit und Stabilität. Die FreeWalk ist sehr leicht und schlank gebaut. Gleichzeitig ist die robuste Stahlkonstruktion sehr zuverlässig.

IndikationStroke, Multiple Sklerose, Zerebrale Lähmung, Querschnittslähmung, Lähmung, Neurologische Erkrankungen
AnwendergruppeJugendliche, Erwachsene, Senioren
ApplikationenIndividuelle Orthetik

FreeWalk Orthesensystem

Bei der FreeWalk sperrt ein Mechanismus das Kniegelenk während der Standphase. In der Schwungphase während des Gehens wird das Gelenk entriegelt. Sie können Ihr Knie also beugen und das Bein frei durchschwingen.

Bei einer kompletten oder inkompletten Lähmung eines Beines – und wenn Sie in der Lage sind, das Bein über die Hüfte oder die Bauchmuskulatur nach vorne zu schwingen – ermöglicht Ihnen das ein nahezu natürliches Gehen sowie mehr Sicherheit und Stabilität. Die FreeWalk ist sehr leicht und schlank gebaut. Gleichzeitig ist die robuste Stahlkonstruktion sehr zuverlässig.

Schnellverschluss

Dank der Schnellverschlüsse kann die Orthese leicht an- und abgelegt werden. Als attraktive Farbvariante stehen wahlweise auch rote Verschlüsse zur Auswahl.

Drei-Phasen-Schalter

Standardmäßig verfügt die FreeWalk über einen Drei-Phasen-Schalter. Dieser erlaubt die Wahl zwischen den Funktionen "frei beweglich", "gesperrt" und "FreeWalk-Modus". 

Orthesen-Kniegelenk

Die Verbindung mit dem Knöchelgelenk ermöglicht dem Anwender ein harmonisches und annähernd physiologisches Gangbild durch eine Sicherung des Beins in der Standphase und die Entriegelung des Kniegelenks in der Schwungphase. Das Design des Kniegelenks ist geschlossen und so sicher vor Stößen von außen geschützt. Auch kann Kleidung nicht eingeklemmt werden.

Knöchelgelenk

Das optimierte Knöchelgelenk ist durch ein Kabel mit dem Kniegelenk verbunden und ermöglicht dadurch ein natürlicheres Gehen. Die Feinanpassung an die individuellen Voraussetzungen ist ganz einfach. Durch mehrere Einstellmöglichkeiten am Fußteil ist auch eine Anpassung an kleinere Anwender möglich.

Alle Vorteile auf einen Blick

FreeWalk – passgenau und schlank

Ein Paar geht spazieren.
Natürlicher gehen

Sie gehen mit der FreeWalk nahezu natürlich. Ausgleichsbewegungen wie bei herkömmlichen Orthesen sind nicht mehr nötig, so dass Sie Ihre Gelenke und den Rücken schonen. Sie benötigen weniger Kraft beim Gehen und können weitere Strecken zurücklegen.

Eine Frau trainiert im Fitnessstudio.
Bequem hinsetzen

Ihre Orthese muss Sie in vielen Situationen des Alltags unterstützen. Mit der FreeWalk können Sie bequem sitzen. Je nach körperlicher Voraussetzung entriegeln Sie die Orthese dynamisch durch eine Körperbewegung oder per Hand.

Mann trägt Orthese im Schuh
Einfach anziehen

Setzen Sie sich hin, schieben Sie das Fußteil der FreeWalk Orthese in den Schuh und fahren Sie mit Ihrem Fuß einfach in den Schuh. Dann erst legen Sie die Orthese am Bein an. Mit den praktischen Schnellverschlüssen lässt sich die Orthese bequem befestigen.

Ein Paar sieht sich ein Kunstwerk an.
Gute Passform

Ihr Orthopädietechniker fertigt die FreeWalk Orthese nach Ihren individuellen Maßen an.

Eine Frau trainiert im Reharaum.
Angenehm zu tragen

Weiche Polster aus hautfreundlichem Material, die Sie mit warmem Wasser und Seife reinigen können, fühlen sich während des ganzen Tages angenehm an.

Ein Paar sieht sich eine Ausstellung an.
Fast unsichtbar

Die FreeWalk ist leicht und schlank. Sie können Sie unter normaler Kleidung tragen. Sie ist unauffällig und wird für Außenstehende kaum sichtbar sein.

Benutzererfahrung

Meine neue Unabhängigkeit.

Meital erzählt ihre Geschichte

Funktionsweise

Moderne Technik für individuelle Bedürfnisse

Technik

Gesteuert wird die FreeWalk Orthese über eine Verbindung zwischen Orthesenkniegelenk, Orthesenknöchelgelenk und der Einlage, die Ihren Fuß führt. Integriert in Ihre natürliche Gehbewegung entriegelt sich die Sperre im Orthesen-Kniegelenk und Sie können das Bein frei durchschwingen. Das Orthesen-Kniegelenk sperrt sich automatisch wieder, wenn Sie Ihr Bein vor dem Auftreten wieder durchschwingen. Sie behalten die Kontrolle über Ihre Orthese und steuern sie ganz bewusst.

Als Option für all diejenigen, die aufgrund ihrer körperlichen Verfassung manchmal schneller ermüden, wurde ein Schalter entwickelt, mit dem Sie Ihr Gelenk neben der FreeWalk Funktion (Standphase gesperrt, Schwungphase frei) dauerhaft freischalten oder sperren können. Mit dem Drei-Phasen-Schalter können Sie die FreeWalk Orthese ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und Ihrem Befinden nutzen.

Orthesentraining

Von einer guten und modernen Versorgung können Sie nur dann voll profitieren, wenn Sie im Umgang mit dem Produkt geschult sind. Die ersten Schritte mit der FreeWalk gehen Sie während der Anprobe bei Ihrem Techniker. Er wird Ihnen die Handhabung im täglichen Gebrauch und ihre Funktionsweise detailliert erklären.

Anschließend üben Sie gemeinsam mit Ihrem Techniker oder einem Physio- bzw. Ergotherapeuten das Gehen in unterschiedlichsten Situationen, wie beispielsweise auf Schrägen oder Treppen. Er wird ein individuelles Trainingsprogramm für Sie zusammenstellen. Wichtig ist, dass Sie richtige Bewegungsmuster trainieren, damit es zu keinen Fehlhaltungen kommt. Auch Hinsetzen, Aufstehen, das An- und Ablegen der Orthese werden Sie gemeinsam üben.
 

Spezifikationen

Produktinformationen

ProduktartFree Walk
FarbeSchwarz, Hautfarben
AnwendergruppeJugendliche, Erwachsene, Senioren
Downloads

Dokumente

Bedienungsanleitung
170K1Bedienungsanleitung

647G1546=ALL_INT

Gebrauchsanweisung (Fachpersonal) | 170K1=80 Free Walk, 170K1=120 Free Walk
Download (Deutsch, English, Français, Italiano, Español, Nederlandse, Svenska, Türkçe, PDF 1 MB) Bedienungsanleitung
170K1Bedienungsanleitung

647H647=ALL_INT

Gebrauchsanweisung (Benutzer) | 170K1=80 Free Walk, 170K1=120 Free Walk
Download (Deutsch, English, Français, Italiano, Español, Nederlandse, Svenska, Türkçe, PDF 938 KB) Bedienungsanleitung
Konformitätserklärung
170K1Konformitätserklärung

4164750

Konformitätserklärung für 170K1
Download (PDF 149 KB) Konformitätserklärung
FAQS

Antworten auf Ihre Fragen

Ich habe Interesse an der FreeWalk. An wen kann ich mich wenden?

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Orthopädietechniker. Sie werden Sie ausführlich beraten, ob die FreeWalk die geeignete Orthesen-Versorgung für Sie ist.

Wie pflege ich meine Orthese?

Die Verschlüsse und Polster können Sie einfach mit warmem Wasser und ph-neutraler Seife reinigen. Bei starker Verschmutzung tauscht Ihnen Ihr Sanitätshaus die Teile auch aus. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, die Orthese alle 6 Monate von Ihrem Orthopädietechniker kontrollieren zu lassen.

Kann ich mit der Orthese duschen?

Nein, aber es gibt mit dem Aqualine Orthesensystem von Ottobock eine wasserfeste Gehhilfe, die speziell auf die Bedingungen im Nassbereich ausgelegt ist. Alle verwendeten Komponenten sind auf den Kontakt mit Wasser ausgelegt.

Wie lange dauert es, bis ich mit meiner Free Walk laufen kann?

Je nach Ihrer körperlichen Verfassung und Fitness, kann das unterschiedlich sein. Je mehr Sie mit Ihrer Orthese trainieren, desto eher wird sich ein Erfolg zeigen.

Kann ich mit der FreeWalk Autofahren?

Dazu lässt sich keine allgemeine Aussage treffen. Alle Fahrzeuge, für die Sie einen Führerschein und eine Versicherung benötigen oder mit denen Sie im öffentlichen Verkehr teilnehmen, müssen von Ihnen sicher geführt werden. Es gilt: Ob beim Tragen der FreeWalk diese Fähigkeit besteht, ist individuell zu entscheiden. Beachten Sie unbedingt die nationalen gesetzlichen Vorschriften.

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte finden

17B203Knie-Knöchel-Fuß

E-MAG Active

Das E-MAG Active wurde für Anwender entwickelt, die aufgrund einer Teillähmung oder eines Totalausfalls der kniestreckenden Muskulatur nicht in der Lage sind, Ihr Kniegelenk aus eigener Kraft zu sichern.

Während des Gehens misst ein intelligentes Sensor-System die Position des Beines und schaltet dementsprechend das Orthesengelenk. Das Kniegelenk wird während des Gehens also automatisch geöffnet: das Bein kann durchschwingen. Durch die PreLock-Funktion wird Ihr Kniegelenk für die Standphase bereits gesichert, auch wenn Sie noch nicht die volle Beinstreckung erreicht haben. Mit dem E-MAG Active können Sie sicher stehen und natürlicher gehen.

Auch Anwender, die über keinerlei Funktionen im Knöchelgelenk des Fußes verfügen, sind in der Lage, E-MAG Active zu nutzen.

Produktdetails
See all
Sie haben Fragen?

Hier finden Sie Antworten.